Abteilungsversammlung

Am 13.04.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Abteilungsvorsitzender Johannes Kollmann begrüßte die Anwesenden. Er dankte zu Beginn dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit und die tatkräftige Unterstützung in seinem ersten Amtsjahr.

Sein besonderer Dank ging an Sigrid Draudt für ihre Protokollarbeit und an Bent Norgaard für die vielen Angebote die er eingeholt hat und die vielen Sonderaufgaben, die er übernommen hat. Er dankte auch allen Mitgliedern, die mitgeholfen haben das Vereinsleben zu bereichern. Waltraut Becker für die gute Organisation der Bootshausdienste, etwa 20 Aktiven die sich bei den Gemeinschaftsdiensten engagierten, den Organisatoren von Vereinsfahrten und Veranstaltungen, Markus Haas für die Gymnastik im Winter und den Teilnehmern an Lehrgängen zur Fahrtenleiterlizens und Trainerausbildung.

Wie in jedem Jahr wurden auch einige Aktive für besondere Dienste mit einem Präsent geehrt. Dieter Giese für fünfundzwanzig Jahre Organisation der Feuerzangenbowle, Markus und Daniela Voss für ihr Engagement beim Kenterrollentraining, Uli Thomas für seine Gesangsdarbietungen und Werner Ihl für das Kulturprogramm im Winter.

Johannes Kollmann teilte mit, dass der Wassersportabteilung zurzeit  210 Mitglieder angehören, 164 Paddler und 46 Ruderer.

Themenschwerpunkte des Vorstandes im vergangenen Jahr waren: Mitgliederwerbung, Steganlage oder wie kommen die Boote ans Wasser, Umfangreiche Arbeiten am und um das Bootshaus, Anschaffung von Booten, Erstellen einer Ruderordnung, Überarbeitung der Sicherheitsregeln. Der Vorstand stellte sich auch die Frage, wie man Flüchtlinge in das Vereinsleben einbinden kann.

Nach dieser ausführlichen Darstellung der Vorstandsarbeit fasste sich Werner Ihl in seinem Sportbericht recht kurz. Ein ausführlicher Bericht wurde bereits im Clubheft März/April 2016 und auf der Homepage veröffentlicht. Er berichtete, dass die Statistik von Sven Lange erstellt wurde. Insgesamt waren 112 Mitglieder 2015 ins Boot gestiegen. Es wurden 6.415 km gerudert und 23.208 km gepaddelt. Dies ist weniger als im Jahr 2014. Geschuldet ist dies vermutlich dem niedrigen Wasserstand im vergangenen Jahr. Die meisten Paddelkilometer hatte Markus Haas (1.450 km) und die meisten Ruderkilometer Björn Norgaard (961)

Ludwig Störger, Anika Haulsen und Björn Norgaard vertraten die Abteilung bei verschiedenen Regatten.

Ausgezeichnet für ihre sportlichen Leistungen wurden die Jugendlichen Anika Haulsen und Björn Norgaard für mehr als 300 gefahrene Kilometer. Bei den Erwachsenen wurde Markus Haas, Winfried Herbst, Renee Escosura-Karger, Burkard Lange, Birgit Reich und Reinhard Henke für mehr als 1000 gefahrene Kilometer ausgezeichnet.

Es folgte der Bericht der Kassenwartin Edda Haulsen mit anschießender Aussprache. Nach dem Bericht der Kassenprüfer, vorgetragen von Heinz Steudle, beantragte Helga Glumann die Entlastung des Vorstandes. Diese erfolgte fast einstimmig (eine Nein-Stimme). Zu wählen war in diesem Jahr  ein Kassenprüfer als Nachfolger für Christine Glumann. Einstimmig wurde Birgit Reich gewählt.

Es lag ein Antrag zum Thema Leistungssport in der Wassersportabteilung vor. Er wurde ausführlich diskutiert. Die Ergebnisse sind im Protokoll zur Jahreshauptversammlung nachzulesen.

Edda Haulsen stellte danach den Haushaltsplan für 2016 vor.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden noch einige Anregungen zum Betrieb am Altrhein besprochen.

Johannes Kollmann dankte den Anwesenden für ihr Erscheinen und schloss die Jahresshauptversammlung.

  • 2016 04 13 20-06-442016 04 13 20-06-44
  • 2016 04 13 20-12-382016 04 13 20-12-38
  • 2016 04 13 20-12-472016 04 13 20-12-47